Drama | Australien 2017 | 112 Minuten

Regie: Warwick Thornton

Im Jahr 1929 tötet ein Aborigine in Notwehr den weißen Vergewaltiger seiner Frau. Die beiden australischen Ureinwohner fliehen ins Innenland des Northern Territory, werden aber schließlich von einem Soldatentrupp gestellt. Vor Gericht gestellt, findet der vermeintliche Mörder in dem Richter jedoch ein unerwartet aufgeschlossenes Gegenüber. Intensive, aufwühlende Aufarbeitung der Vergehen der australischen Kolonialgeschichte in Form eines historischen Westerns. Der mit spektakulären Bildern aufwartende Film vermittelt mit großer Sensibilität die Leiden der bis in die 1930er-Jahre praktisch rechtlosen Ureinwohner und erweist ihnen auch in seiner an orale Traditionen angelehnten Erzählweise Respekt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SWEET COUNTRY
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
2017
Regie
Warwick Thornton
Buch
Steven McGregor · David Tranter
Kamera
Dylan River · Warwick Thornton
Schnitt
Nick Meyers
Darsteller
Sam Neill (Fred Smith) · Bryan Brown (Sgt. Fletcher) · Hamilton Morris (Sam Kelly) · Thomas M. Wright (Mick Kennedy) · Ewen Leslie (Harry March)
Länge
112 Minuten
Kinostart
27.09.2018
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Western
Diskussion

Landschaften. Überwältigende Landschaften. Nicht von Musik prächtig gepinselt, sondern aus sich heraus überwältigend riesig und traumhaft schön – rostrote Erde, soweit das Auge schauen kann. Vereinzelte Büsche, trockenes Gras. Staubige Steppe. Andernorts, in der Ferne, wo man später hingelangt: lockere Baumbestände, waldartige Hügelzüge, felsiger Boden. Eine Schlucht, ein Fluss, ein Wasserbecken, das zum Bad einlädt. Die narrative Wende und der geografische Richtungswechsel vollziehen sich in einer Salzwüste: Horizontloses Weiß.

Winzig darin: die Menschen. Ein Verfolgter und sein Häscher: der Aborigine Sam Kelly und Sergeant Fletcher, Nachkomme britischer Immigranten, die vielleicht sogar aus eigenem Antrieb auf die andere Seite der Erdkugel gezogen sind. Kelly, beeindruckend konzentriert und sehr ruhig gespielt von Hamilton Morris, ist im Outback zu Hause. Es ist sein Land, seit Urgedenken die Heimat seines Volkes. Er kennt sich aus, ka

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren