Unsere Seelen bei Nacht

Drama | USA 2017 | 103 Minuten

Regie: Ritesh Batra

Eine über 70-jährige Witwe sucht einen gleichaltrigen, ebenfalls verwitweten Nachbarn auf und bittet ihn, ab und an mit ihr die Nacht zu verbringen, um gemeinsam ihre Einsamkeit zu überwinden. Aus den zunächst unbeholfenen Treffen entwickelt sich eine tiefere Verbindung, die allgemein akzeptiert wird. Erst als der Sohn der Frau Einwände erhebt, gerät das späte Glück in Gefahr. Bezwingende Altersromanze, die Jane Fonda und Robert Redford wunderbare Rollen beschert. Durch Blicke und Gesten erfüllen sie die unprätentiösen Dialoge mit Leben, während die Inszenierung traumhaft sicher auf dem Grat zwischen komödiantisch-romantischen und melancholischen Tönen balanciert. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
OUR SOULS AT NIGHT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Ritesh Batra
Buch
Scott Neustadter · Michael H. Weber
Kamera
Stephen Goldblatt
Musik
Elliot Goldenthal
Schnitt
John F. Lyons
Darsteller
Robert Redford (Louis Waters) · Jane Fonda (Addie Moore) · Matthias Schoenaerts (Gene Moore) · Judy Greer (Holly Waters) · Bruce Dern (Dorlan Becker)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm | Literaturverfilmung
Diskussion
»Und dann kam der Tag, an dem Addie Moore bei Louis Waters klingelte. Es war an einem Abend im Mai, kurz bevor es endgültig dunkel wurde.« So beginnt der Roman »Unsere Seelen bei Nacht« des US-amerikanischen Autors Kent Haruf, und ähnlich umstandslos kommen auch die Figuren im Film zur Sache. Addie macht Louis einen Antrag. Ob er sich vorstellen könnte, hin und wieder zu ihr zu kommen und bei ihr zu schlafen, im wortwörtlichen Sinne das Bett zu teilen und miteinander zu reden. Addie ist Witwe, und auch ihr Nachbar Louis hat schon vor geraumer Zeit seine Ehefrau verloren. Beide sind allein, und insbesondere Addie findet diese Einsamke

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren