Winterjagd

Drama | Deutschland 2017 | 75 Minuten

Regie: Astrid Schult

Als die Ausschwitz-Vergangenheit eines über 90-jährigen Unternehmers bekannt wird, will eine junge Frau den Täter, der half, das Massenmorden im KZ zu organisieren, zur Rede stellen. Sie veschafft sich Zugang zu seinem Anwesen und bedroht ihn mit einer Waffe, womit eine spannungsvolle Auseinandersetzung um Schuld, Verantwortung und Lebenslügen beginnt. Packendes kammerspielartiges (Fernseh-)Psychodrama, das den Umgang mit der deutschen Schuld umkreist und vor allem durch seine Perspektivwechsel einen vielschichtigen Beitrag zum Thema leistet. Ein bemerkenswert ausgereiftes Spielfilmdebüt mit beeindruckenden Darstellern. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Astrid Schult
Buch
Daniel Bickermann · Astrid Schult
Kamera
Eva Katharina Bühler
Musik
Philipp Noll · Axel Huber
Schnitt
Vincent Assmann
Darsteller
Carolyn Genzkow (Lena) · Michael Degen (Anselm Rossberg) · Elisabeth Degen (Maria) · Annette Mayer (Elena)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Thriller
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren