Score - Eine Geschichte der Filmmusik

Musikdokumentation | USA 2017 | 93 Minuten

Regie: Matt Schrader

Dokumentarfilm über die wundersame Kraft der Filmmusik. In einer Mischung aus Interviews mit Filmkomponisten, Regisseuren und Fachleuten sowie Film- und Musikbeispielen entsteht eine spannende Reise durch die Filmmusik, die assoziativ und nachfühlbar die emotionalen Erinnerungen von Stars der Branche an prägende Filmmusik-Momente beschreibt. Dabei belässt der Film der Wechselwirkung von Bild und Musik die Aura des Mysteriösen und Wundersamen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SCORE: A FILM MUSIC DOCUMENTARY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Matt Schrader
Buch
Matt Schrader
Kamera
Kenny Holmes · Nate Gold
Musik
Ryan Taubert
Schnitt
Kenny Holmes · Matt Schrader
Länge
93 Minuten
Kinostart
04.01.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Musikdokumentation

Heimkino

Verleih DVD
NFP
Verleih Blu-ray
NFP
DVD kaufen
Diskussion
In musikalischer Hinsicht traf es sich wunderbar, dass die ersten Filme am Ende des 19. Jahrhunderts technisch noch nicht ausgereift waren. Ohne die Möglichkeit, zu den bewegten Bildern einen synchronen Ton zu konservieren, mussten die Filmvorführer auf andere Mittel der Produktion zurückgreifen – und so kam lange vor dem Dialog die Musik zum Film, um diesen vor der Stummheit zu bewahren. Der Rest ist Geschichte, könnte man meinen und John Williams‘ „Imperial March“ aus „Krieg der Sterne“ pfeifend in den Tag hinaus schlendern. Doch über die Symbiose zwischen Film und Musik ist längst nicht alles gesagt, auch wenn sie in letzter Konsequenz „eine ganz persönliche Abmachung zwischen Hirn, Herz und Bauch jedes erlebenden Individuums“ sei. Es ist die einzige Wissenschaftlerin i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren