Tad Stones und das Geheimnis von König Midas

Animationsfilm | Spanien 2017 | 85 Minuten

Regie: David Alonso

Ein Bauarbeiter mit dem Traum vom abenteuerlichen Leben als Archäologe wird von einer berühmten Kollegin zu einer Konferenz eingeladen. Dort wird sie jedoch entführt und dem Möchtegern-Abenteurer obliegt es mit menschlichen, tierischen und Mumien-Helfern, sich nicht nur um die Befreiung kümmern, sondern auch einen Bösewicht mit finsteren Plänen zu stoppen. Temporeicher Abenteuerfilm für ältere Kinder über einen sympathischen Antihelden mit überwiegend gelungenen Gags und vielen Verfolgungsjagden. Das Bemühen, tradierte Rollenbilder neu zu definieren, bleibt dabei in Ansätzen stecken.

Filmdaten

Originaltitel
TADEO JONES 2: EL SECRETO DEL REY MIDAS
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2017
Regie
David Alonso · Enrique Gato
Buch
Jordi Gasull · Neil Landau · Javier López Barreira
Schnitt
Alexander Adams
Länge
85 Minuten
Kinostart
11.01.2018
Fsk
ab 6; f
Genre
Animationsfilm
Diskussion
Kartoffelnase, Bauchansatz, Bauarbeiter: Das sind nicht unbedingt die Insignien eines klassischen Action-Helden. Zudem ist Tad Stones recht tollpatschig und zerstreut. „Tad Stones und das Geheimnis des König Midas“ ist zwar ein spanischer Kinderfilm, doch das fällt gar nicht auf, weil er offenkundig mit Blick auf den amerikanischen Markt entwickelt wurde. Tad lebt deshalb auch in Chicago; der Film über ihn ist eindeutig von der „Indiana Jones“-Reihe (fd 23 185) inspiriert. Tads Leidenschaft ist die Archäologie. Das Geld für sein Studium verdient er sich auf einer Großbaustelle in schwindelnder Höhe. Seine Kollegen machen sich über Tads Ambitionen lustig, ebenso wie über seine Zuneigung zur bildschö

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren