Sweet Virginia

Thriller | USA/Kanada 2017 | 89 Minuten

Regie: Jamie M. Dagg

Eine junge Frau aus einer Kleinstadt in Alaska hat ihren Mann durch einen Killer eliminieren lassen, anschließend aber Probleme, den aufbrausenden Kriminellen zu bezahlen. Während er auf das Geld wartet, kommt er in einem Motel unter, das dem Geliebten der besten Freundin der Frau gehört. Nach einem drastischen Auftakt entwickelt der Neo-Noir-Thriller seine Geschichte um vier Menschen, deren Schicksale sich verhängnisvoll kreuzen, angenehm ruhig und wertet seine vorhersehbare Handlung durch interessante Charakterporträts auf. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SWEET VIRGINIA
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2017
Regie
Jamie M. Dagg
Buch
Benjamin China · Paul China
Kamera
Jessica Lee Gagné
Musik
Will Blair · Brooke Blair
Schnitt
Duff Smith
Darsteller
Jon Bernthal (Sam) · Christopher Abbott (Elwood) · Imogen Poots (Lila) · Rosemarie DeWitt (Bernadette) · Jared Abrahamson (Paul Anderson)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
EuroVideo (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Von Anfang an liegt eine beklemmende Spannung in der Luft, die alsbald in einer drastischen Gewaltszene kulminiert. Des Nachts sitzen in einer verschlafenen Kleinstadt irgendwo in Alaska der Inhaber eines Diners und zwei Freunde zusammen und unterhalten sich. Ein Fremder kommt herein und bestellt ein Essen. Davon, dass der Laden eigentlich schon geschlossen ist, lässt er sich erst nach einem verbalen Kräftemessen mit einem der Männer vertreiben. Doch kurz darauf taucht er wieder in dem Diner auf, mit einer Waffe. Brutal schießt er die drei Männer nieder, erst aus der Entfernung; dann exekutiert er die aus der Nähe, die sich noch regen. Danach nimmt er das Geld aus der Registrierkasse und verschwindet.

Für längere Zeit ist das der einzige offen aggressive Ausbruch in Jamie Daggs Thriller, doch er bleibt so drohend in der Atmosphäre schweben wie die grauen Wolke

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren