Roman J. Israel, Esq. - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Drama | USA 2017 | 123 Minuten

Regie: Dan Gilroy

Ein mit autistischen Hemmungen und Begabungen ausgestatteter Strafverteidiger sucht nach dem Tod seines übermächtigen Partners einen neuen Job und die Möglichkeit, seinem jahrzehntelang unterdrückten sozialen Gewissen folgen zu können. Denzel Washington verleiht der Handlung in der Rolle des intelligenten Exzentrikers lange Zeit große Glaubwürdigkeit, bis der Film in seinem letzten Drittel am Übermaß seiner Konstruiertheit erstickt.

Filmdaten

Originaltitel
ROMAN J. ISRAEL, ESQ.
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Dan Gilroy
Buch
Dan Gilroy
Kamera
Robert Elswit
Schnitt
John Gilroy
Darsteller
Denzel Washington (Roman J. Israel) · Colin Farrell (George Pierce) · Carmen Ejogo (Maya Alston) · Lynda Gravatt (Vernita Wells) · Amanda Warren (Lynn Jackson)
Länge
123 Minuten
Kinostart
19.04.2018
Fsk
ab 6; f
Genre
Drama | Kriminalfilm
Diskussion

Der US-amerikanische Schauspieler Denzel Washington liebt überlebensgroße Rollen. Exzentriker vom Kaliber eines Strafverteidigers, der sich selbst anklagt, sind ihm gerade recht. Auch wenn er dafür ein paar Pfunde zulegen muss. Der Regisseur Dan Gilroy hat ihm die Figur des Roman J. Israel, Esq. auf den Leib geschrieben. Und Washington reichert sie mit einer Fülle von Absonderlichkeiten an, die den Anwalt auch auf dem reich bestückten Sektor des Justizfilms einmalig macht.

Autismus ist im Filmgeschäft immer mal wieder en vogue. Im amerikanischen Fernsehen feiert in der Serie „The Good Doctor“ ein blutjunger autistischer Arzt aktuell

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren