Der Zucker-und-Salz-Zug

Abenteuer | Portugal 2016 | 93 Minuten

Regie: Licinio Azevedo

Eine Krankenschwester macht sich 1989 mit einer Freundin im schwer vom Bürgerkrieg gezeichneten Mosambik auf die Zugreise von Nampula nach Malawi im Nachbarland, um dort Salz gegen Zucker einzutauschen. Die gefährliche Fahrt wird vom Militär bewacht, das die Reisenden beschützen soll, für diese aber nicht selten selbst eine Bedrohung darstellt. Abenteuerliche Geschichten von Krieg und Liebe, die die Realität mehr über Spannungsmomente vermittelt als eine tiefergehende Analyse politischer und sozialer Verhältnisse liefert. Gleichwohl vermittelt sich dank der unterhaltenden Elemente ein vielsagender, atmosphärisch dichter Einblick. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COMBOIO DE SAL E AÇUCAR
Produktionsland
Portugal
Produktionsjahr
2016
Regie
Licinio Azevedo
Buch
Licinio Azevedo · Teresa Pereira · Filipe Santos
Kamera
Frédéric Serve
Musik
João Carlos Schwalbach
Schnitt
Willem Dias
Darsteller
Thiago Justino (Salomão) · Melanie de Vales Rafael (Rosa) · Horácio Guiamba (Josefino) · Absalão Narduela (Ascêncio) · Tonecas Xavier (Herculano)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren