Operation: 12 Strong

Actionfilm | USA 2017 | 131 Minuten

Regie: Nicolai Fuglsig

Ungewöhnlicher Kriegsfilm über den dreiwöchigen Einsatz einer berittenen Spezialeinheit der US-Armee in Afghanistan und ihre komplizierte Kooperation mit einem einheimischen Kriegsherrn, die zur Rückeroberung einer strategisch wichtigen Ortschaft führt. Politische Hintergründe werden weitgehend ausgespart; dafür aber werden die Komplikationen des Einsatzes differenzierter als üblich verständlich gemacht. Im letzten Drittel überwältigen genreüblicher Heroismus und lautstarkes Schlachtengetümmel die bis dahin erstaunlich detaillierte Beschreibung eines historisch authentischen, außeralltäglichen Kapitels im Kampf gegen die Taliban. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
12 STRONG
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Nicolai Fuglsig
Buch
Ted Tally · Peter Craig
Kamera
Rasmus Videbæk
Musik
Lorne Balfe
Schnitt
Lisa Lassek
Darsteller
Chris Hemsworth (Capt. Mitch Nelson) · Michael Shannon (Hal Spencer) · Michael Peña (Sam Diller) · Navid Negahban (General Dostum) · Trevante Rhodes (Ben Milo)
Länge
131 Minuten
Kinostart
08.03.2018
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Actionfilm | Kriegsfilm
Diskussion

US-amerikanische Kritiker haben die Frage gestellt, warum es 17 Jahre nach dem Attentat auf das World Trade Center in New York einen Film wie „Operation: 12 Strong“ gibt, der den Einsatz einer US-Spezialeinheit in Afghanistan nacherzählt. Die Antwort ist einfach: Weil sich weder an der Bedrohung durch den Terrorismus noch an der US-amerikanischen Politik während dieser Zeit irgendetwas geändert hat. Kriegsfilme wie „Black Hawk Down“ (fd 35 629) sind trotz ihrer oft verfälschenden Radau-Inszenierung heute noch genauso relevant wie damals. „Operation: 12 Strong“ ist eine Fortsetzung des Genres i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren