Liebling, lass die Hühner frei

Komödie | Deutschland 2017 | 87 Minuten

Regie: Oliver Schmitz

Ein schon vor einigen Jahren von Westdeutschland in ein Dorf in Brandenburg gezogenes Ehepaar fühlt sich endlich integriert. Als der Mann eine Sammlung von Kurzgeschichten im Internet publiziert, die auf wahren Erlebnissen der Dorfbewohner beruhen, herrscht jedoch erneut Aufregung, die durch Probleme bei Frau und Kindern zusätzlich angeheizt werden. Nach „Liebling, bring die Hühner ins Bett“ (2002) und „Liebling, weck die Hühner auf“ (2009) dritter Teil einer Reihe sympathischer Dorfkomödien, der einen erzählerischen roten Faden vermissen lässt, dank origineller Ideen und guter Darsteller aber weiterhin überdurchschnittlich unterhält. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Oliver Schmitz
Buch
Martin Douven · Rainer Kaufmann
Kamera
Michael Schreitel
Musik
John Gürtler
Schnitt
Anja Feikes · Achim Seidel
Darsteller
Axel Milberg (Steffen Teuffel) · Katja Flint (Beate Teuffel) · Rosa Enskat (Petra Jänicke) · Matthias Brenner (Gert Jänicke) · Anke Retzlaff (Lisa Teuffel)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren