Drama | USA 2017- | 483 (Staffel 1: acht Episoden) Minuten

Regie: James Franco

In den 1970er-Jahren hat die Gegend um den New Yorker Times Square herum ihren Glanz als Unterhaltungsviertel eingebüßt; Drogen und Prostitution prägen die umliegenden Straßen. Die Serie beleuchtet den Werdegang von Figuren, die sich dort durchschlagen und in der erstarkenden Pornofilm-Industrie ein Auskommen suchen. Die HBO-Serie von „The Wire“-Schöpfer David Simon besticht als differenzierte Milieustudie mit glaubwürdigen Figurenzeichnungen, einer kaleidoskopartigen Dramaturgie und brillanten Dialogen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE DEUCE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017-
Regie
James Franco · Michelle MacLaren · Uta Briesewitz · Roxann Dawson · Ernest R. Dickerson
Buch
David Simon · George Pelecanos · Richard Price · Megan Abbott · Marc Henry Johnson
Kamera
Vanja Cernjul · Pepe Avila del Pino
Schnitt
Alex Hall · Kate Sanford · Matthew Booras
Darsteller
James Franco (Frankie Martino/Vincent Martino) · Maggie Gyllenhaal (Candy) · Gbenga Akinnagbe (Larry Brown) · Gary Carr (C.C.) · Dominique Fishback (Darlene)
Länge
483 (Staffel 1: acht Episoden) Minuten
Kinostart
-
Fsk
Staffel 1: ab 12 (Episode 4)/ab 16 (alle anderen Episoden)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 1.78:1, DD5.1 dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Als die großen Zeiten der Broadway-Theater in den 1950er Jahren zu Ende gingen, büßte die Gegend der 42. Straße und des Times Square in New York ihren Glanz ein. Alsbald gab man ihr den Spitznamen „the deuce“ – der teuflische Ort. Die einstige Pracht verwandelte sich in eine Schmuddelecke, wo Drogen und Prostitution nur noch kriminelle Energie zu befördern schienen. Doch aus der Agonie der Unterhaltungskultur für die betuchte Gesellschaft erhoben sich – wie so oft – neue (Sub)-Kulturen: die Grindhouse Theater der 42. Straße, die Midnight Movies im Elgin Theatre und letztlich der pornographische Film. In ihrer Serie „The Deuce“ erzählen David Simon und der Schriftsteller George Pelecanos, deren Zusammenarbeit bereits so bedeutende Serienwerke wie „The Wire“ und „Treme“ prägte, vor allem vom System der Prostitution und wie das ält

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren