Entuziazm (Simfonija Donbassa)

Dokumentarfilm | UdSSR 1930 | 65 Minuten

Regie: Dsiga Wertow

Dsiga Wertows seinerzeit heftig umstrittener Versuch, die neuen Möglichkeiten der filmischen Tonaufzeichnung gleichsam im Wochenschau-Kontext zu nutzen, d.h. statt der Benutzung isolierter Tonstudios natürliche Geräusche "vor Ort" aufzunehmen. Der in mehrere Episoden unterteilte Film feiert die Errungenschaften der sozialistischen Gesellschaft und die Überwindung von Kapitalismus und Religion. Zu den beeindruckendsten Beispielen der Ton-Dramaturgie zählt die Parallelmontage von Arbeitern in einer Fabrik und einem Demonstrationszug, wobei die Bilder des einen jeweils mit den Geräuschen des anderen gekoppelt werden. Die heftige Kritik an seiner "Kakophonie" zwang Wertow damals zum Verlassen des ukrainischen "Wufku"-Studios. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SIMFONIJA DONBASSA - ENTHUSIASM
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1930
Regie
Dsiga Wertow · Elisaweta Swilowa
Buch
Dsiga Wertow
Kamera
B. Zeitjtlin
Musik
N. Timofejew
Schnitt
Elisaweta Swilowa
Länge
65 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Die DVD enthält den Film in der unrestaurierten Version von 1930 und in der restaurierten Fassung von 1972. Des Weiteren enthält die DVD u.a. noch die wertvolle Dokumentation "Peter Kubelka: Restoring Entuziazm" (65 Min.) aus dem Jahr 2005 über den Restaurationsprozess des Films. Die Edition ist mit dem Silberling 2006 ausgezeichnet.

Verleih DVD
EditionFilmmuseum (1.37:1, DD2.0 rus.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren