Johann Sebastian Bach

- | DDR/Ungarn 1985 | (vier Teile) Minuten

Regie: Lothar Bellag

Vierteilige Künstlerbiografie des DDR-Fernsehens: Der Film schildert die frühen Erfolge und den Aufstieg des bis dato unbekannten Johann Sebastian Bach (1685-1750) zum Hofkapellmeister von Anhalt-Köthen, die Berufung des Musikers zum Thomas-Kantor in Leipzig, das Ringen um musikalische Perfektion, die sich in Werken wie die "Matthäuspassion" und die "Kunst der Fuge" ausdrückt, sowie das fieberhafte Ankämpfen gegen die drohende Erblindung. Ebenso behandelt der ausufernde, von guten Darstellern getragene Film die politischen Zeitläufe und das Privatleben des Musikers. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR/Ungarn
Produktionsjahr
1985
Regie
Lothar Bellag
Buch
Lothar Bellag
Kamera
András Szalai
Darsteller
Ulrich Thein (Johann Sebastian Bach) · Angelika Waller (Maria Barbara) · Jaroslav Satoransky (Marchand) · Berenec Bacs (Herzog Wilhelm Ernst) · Zoltan Gera (Greif)
Länge
(vier Teile) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren