Gespräch ohne Zeugen

Drama | UdSSR 1983 | 97 Minuten

Regie: Nikita Michalkow

Ein Wissenschaftler, der vor Jahren seine Frau verließ, dringt in die ehemals gemeinsame Wohnung ein und erzwingt eine Aussprache mit seiner geschiedenen Frau. Nach einem heftigen Disput wird die Geschichte ihrer gescheiterten Ehe erkennbar; er gesteht weinerlich den Verlust aller Lebensziele, während sie, die den inzwischen 20jährigen Adoptivsohn großzog, in einer neuen Beziehung an Selbstvertrauen gewonnen hat. Ein inszenatorisch eigenwilliges, schauspielerisch brillantes dramatisches Kammerspiel, das den Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle stürzt. Über die private Ebene hinaus klingen bemerkenswerte gesellschaftskritische Momente an. (TV-Titel Westdeutschland: "Ohne Zeugen") - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
BES SWIDETELIJ
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1983
Regie
Nikita Michalkow
Buch
Nikita Michalkow · Sofia Prokofjewa · Ramis Fatalijew
Kamera
Pawel Lebeschew
Musik
Eduard Artemjew
Schnitt
Eleonora Praxina
Darsteller
Irina Kuptschenko (Sie) · Michail Uljanow (Er)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren