Boy Missing

Krimi | Spanien 2016 | 101 Minuten

Regie: Mar Targarona

Der taubstumme Sohn einer erfolgreichen Anwältin verschwindet nach der Schule spurlos und wird kurze Zeit später umherirrend aufgefunden. Der Polizei erzählt er, dass er entführt wurde, aber fliehen konnte. Während die Ermittlungsarbeiten laufen, nimmt die Mutter das Heft des Handelns selbst in die Hand. In der Folge verlagert sich der Fokus des Films, und die Suche nach den Tätern weicht einer neuen Ausgangslage. Mit mehreren Wendungen und undurchschaubaren Figuren gespickter spanischer Krimi. Trotz dramaturgischer Schwächen ein in kühlen Farben gehaltener und insgesamt spannender Genrebeitrag. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SECUESTRO
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2016
Regie
Mar Targarona
Buch
Oriol Paulo
Kamera
Sergi Bartrolí
Musik
Marc Vaíllo
Schnitt
Joan Manel Vilaseca
Darsteller
Blanca Portillo (Patricia) · Marc Domènech (Víctor) · Antonio Dechent (Requena) · Vicente Romero (Carreño) · Nausicaa Bonnín (Vicky)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
OFDb Filmworks (16:9, 2.35:1, DD5.1 span./dt.)
Verleih Blu-ray
OFDb Filmworks (16:9, 2.35:1, dts-HDMA span./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Bei den Filmen des Spaniers Oriol Paulo ist nichts, wie es auf den ersten Blick scheint. Der spanische Drehbuchautor und Regisseur hat sich in den vergangenen Jahren mit seinen raffinierten Thrillern „Der unsichtbare Gast“ (2016) und „The Body – Die Leiche“ (2012) auch über sein Heimatland hinaus einen Namen gemacht. Von ihm geschrieben und inszeniert, spann er in beiden Filmen ein raffiniertes Geflecht aus Hinweisen und Plot-Twists, die jeweils in einer unerwarteten Auflösung aufgingen. Zwischen beiden Filmen erschien in Spanien bereits im August 2016 der Krimi „Boy Missing“, für den Paulo ebenfalls das Drehbuch schrieb, allerdings nicht selbst Regie führte. Womöglich aufgrund der Heimkino-Erfolge seiner anderen We

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren