Swimming with Men

Drama | Großbritannien 2018 | 103 Minuten

Regie: Oliver Parker

Ein Steuerberater in der Midlife-Crisis schließt sich einer Gruppe von männlichen Synchronschwimmern an und bereitet sich mit ihnen auf die Weltmeisterschaft in Mailand vor. Die vorhersehbare und nur leidlich unterhaltsame Komödie nutzt den exotischen Sport als Metapher für Selbstbestätigung, Freundschaft und Toleranz, ohne diese Bedeutungsebenen konsequent auf die Figuren zu übertragen. Die einzelnen Charaktere bleiben lange verschlossen und auch die sportlichen Fortschritte der Männer sind eher Behauptungen des Drehbuchs, als dass sie sich in den Bildern manifestieren würden. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SWIMMING WITH MEN
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2018
Regie
Oliver Parker
Buch
Aschlin Ditta
Kamera
David Raedeker
Musik
Charlie Mole
Schnitt
Liana Del Giudice
Darsteller
Rob Brydon (Eric) · Adeel Akhtar (Kurt) · Daniel Mays (Colin) · Jim Carter (Ted) · Rupert Graves (Luke)
Länge
103 Minuten
Kinostart
07.06.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Heimkino

Die 2018 bei Alamode erschienene DVD/BD des Film enthält ein ausführliches Interview mit Regisseur Oliver Parker (knapp 30 Min.) sowie Interviews mit den Darstellern Rob Brydon (ca. 20 Min.), Rupert Graves (ca. 15 Min.), Charlotte Riley (ca. 6 Min.) und Jane Horrocks (ca. 6 Min.)

Verleih DVD
Alamode
Verleih Blu-ray
Alamode
DVD kaufen
Diskussion

Eric steckt in der Midlife-Crisis. Mit Anfang 40 hat er es nur zum gehobenen Steuerberater im Zentrum Londons gebracht. Seine Frau Heather hingegen engagiert sich erfolgreich in der Lokalpolitik und wurde in den Gemeinderat des Vororts gewählt, in dem sie leben. Erics einzige Leidenschaft ist das Schwimmen. Als er eines Abends im Hallenbad seine Bahnen zieht, fallen ihm sieben Männer auf, die sich als Synchronschwimmer versuchen. Sonderlich elegant sieht das nicht aus: kein Rhythmus, keine Leichtigkeit, jede halbwegs kunstvolle Schwebefigur fällt ins Wasser. Von der Symmetrie ganz zu schweigen: Sieben Männer, das ist entweder einer zu viel oder einer zu wenig; so landet Eric unversehens bei der illustren Truppe.

Zeit mitzumachen hat er genug: Wegen seiner Weigerung, die S

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren