Ein Dorf zieht blank

Tragikomödie | Frankreich 2017 | 110 Minuten

Regie: Philippe Le Guay

Der Bürgermeister eines von der Agrarkrise hart getroffenen normannischen Dorfes wittert eine Gelegenheit für mediale Aufmerksamkeit, als ein berühmter amerikanischer Fotograf ein Feld des Ortes als Motiv auswählt. Da er stets mit Nackten als Foto-Modellen arbeitet, gilt es, die eigensinnigen Dorfbewohner vom Nutzen der Aktion zu überzeugen. Dabei stößt der Bürgermeister jedoch auf breiten Widerstand. Eine von viel Sympathie für die Notlagen der französischen Bauern getragene Tragikomödie, deren Humor etwas zahm ausfällt. Recht gemächlich inszeniert, vermag der Film vor allem durch seine überwiegend gut getroffenen Dorfcharaktere zu unterhalten und auch zu berühren. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
NORMANDIE NUE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Philippe Le Guay
Buch
Philippe Le Guay · Olivier Dazat · Victoria Bedos
Kamera
Jean-Claude Larrieu
Musik
Bruno Coulais
Schnitt
Monica Coleman
Darsteller
François Cluzet (Georges "Balbu" Balbuzard) · Toby Jones (Blake Newman) · François-Xavier Demaison (Thierry Levasseur) · Arthur Dupont (Vincent) · Grégory Gadebois (Roger)
Länge
110 Minuten
Kinostart
16.08.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Tragikomödie
Diskussion
Keine Ausnahmen für Amerikaner! Die normannischen Bauern blockieren die Autobahnstrecke schließlich nicht zum Spaß, vielmehr ist die Aktion ein Protest gegen die sinkenden Preise für Fleisch und Milch, ein Hilferuf in existenzieller Not. Amerikanische Besucher der Normandie verpassen durch die Blockade vielleicht ihr Flugzeug – so what? Zumal doch auch Schleichwege nach Paris führen. So kurven die Amerikaner durch die Landschaft, bis sie noch ein weiteres Mal nach dem Weg fragen müssen. Während der umständlichen Erklärung lässt der Mann auf dem Rücksitz den Blick ein wenig umherschweifen und hat mit einem Mal gefunden, weswegen er nach Frankreich gekommen ist. Das Feld liegt so einsam wie günstig für den Sonneneinfall und ist damit der ideale Ort für eine neue Ablichtung durch ihn, den weltberühmten Fotografen Blake Newman. Das Motiv ist dabei stets das gleiche: Muster aus nackten Menschen, die Newman unter den Ortsansässigen zusammensuchen will. Für Balbuzard, den Bürgermei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren