Familie Lotzmann auf den Barrikaden

Komödie | Deutschland 2016 | 86 Minuten

Regie: Axel Ranisch

Ein mit einer Unterschriftenaktion beschäftigter Rentner vergisst den Geburtstag seiner Frau und zieht sich durch ein Missgeschick mit dem Staubsauger und ihrem Wellensittich ihren Zorn noch mehr zu. Beim Versuch, das Gerät reparieren zu lassen und den Vogel zu retten, gerät er in einen vor der Eröffnung stehenden Elektromarkt und sieht sich unvermittelt in eine Geiselnahme verwickelt. Währenddessen gerät auch die Geburtsfeier seiner Frau mit ihren Schwestern außer Kontrolle. Turbulente, außergewöhnlich einfallsreiche und brillant besetzte (Fernseh-)Komödie, die mit Klamauk und überzeichneten Situationen die Groteske immer weitertreibt. Dezent werden dabei auch leichte Spitzen gegen die Ausbeutung am Arbeitsplatz, Fremdenhass und Terrorhysterie untergebracht. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Axel Ranisch
Buch
Sönke Andresen
Kamera
Dennis Pauls
Musik
Martina Eisenreich
Schnitt
Milenka Nawka
Darsteller
Jörg Gudzuhn (Hubert Lotzmann) · Gisela Schneeberger (Annemarie Lotzmann) · Eva Löbau (Bille Lotzmann) · Gudrun Ritter (Margot Lewandowski) · Sigrid Schnegelsiepen-Sengül (Ingeborg Lewandowski)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Zu DDR-Zeiten war er Volkspolizist, als Rentner hat Hubert Lotzmann (Jörg Gudzuhn) hingegen nicht mehr viel zu sagen. Immerhin engagiert er sich mit einer Unterschriftenaktion für den Erhalt eines Hallenbads, was ihn aber so sehr in Beschlag nimmt, dass er darüber den 70. Geburtstag seiner Frau Annemarie (Gisela Schneeberger) vergisst. Deren wütendes Verhalten ist ihm trotz eindeutiger Hinweise – Nachmittagsgedeck, Besuch ihrer beiden Schw

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren