Thilda & die beste Bande der Welt

Abenteuer | Norwegen/Schweden 2018 | 94 Minuten

Regie: Christian Lo

Zwei norwegische Freunde wollen mit ihrer Band Musikgeschichte schreiben. Als sie zu einem Rockwettbewerb eingeladen werden, scheinen ihre kühnsten Träume wahr zu werden. Sie schließen sich mit einer 9-jährigen Cellistin und einem coolen Teenager zusammen, der über ein Auto verfügt, und machen sich auf den Weg ans andere Ende von Norwegen. Ihre kuriose Kombination bedingt ein abenteuerlich wildes Durcheinander, bei dem sie sich selbst und einander besser kennenlernen. Das Road Movie ist nahe bei den Figuren, dreht mitunter aber zu sehr auf und überzeichnet die Erwachsenen ins Groteske. Ein unterhaltsamer Film über Träume, Freundschaft und den langen Weg zu sich selbst. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LOS BANDO
Produktionsland
Norwegen/Schweden
Produktionsjahr
2018
Regie
Christian Lo
Buch
Arild Tryggestad
Kamera
Bjørn Ståle Bratberg
Musik
Eirik Myhr
Schnitt
Arild Tryggestad
Darsteller
Tage Johansen Hogness (Grim) · Jakob Dyrud (Aksel) · Tiril Marie Høistad Berger (Thilda) · Jonas Hoff Oftebro (Martin) · Nils Ole Oftebro (Aslak)
Länge
94 Minuten
Kinostart
20.09.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Abenteuer | Jugendfilm | Komödie
Diskussion
Im Kino kämpfen die Menschen oft für ihre Träume. Erst recht, wenn sie jung sind. Dann mündet dieses Ringen oft in eine grundlegende und lebensnotwendige Selbstbehauptung: Sei wer du bist! Versteck dich nicht! Egal wie normal, verschroben, mollig oder schüchtern du bist. „Follow your dreams!“ Das steht auch auf dem Foto, auf dem Grim als 8-Jähriger neben seinem Idol, dem Rockstar „The Hammer“, zu sehen ist. Nur wegen „The Hammer“ hat er mit dem Schlagzeugspielen angefangen. Seitdem träumt er davon, dass er eines Tages mit seiner Musik groß rauskommen wird. „Los Bando Immortale“ heißt seine Band, und sie besteht neben Grim aus seinem Kumpel Aksel, der Gitarrist und begnadet schlechter Sänger der Band ist. „Er hat eine Stimme wie eine Makrele“, findet Grim, doch er hat nicht den Mut, seinem Freund die Wahrheit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren