Actionfilm | USA 2018 | 113 Minuten

Regie: Ruben Fleischer

Ein Journalist spürt illegalen Experimenten nach, bei denen Menschen durch die Verschmelzung mit einer außerirdischen Lebensform schneller und stärker werden sollen. Bei seinen Recherchen wird der Reporter von einem Symbionten in Beschlag genommen, der aus dem Labor entfliehen will. Die beiden raufen sich zusammen, um der Verfolgung durch die Betreiber zu entgehen, aber auch um die finsteren Pläne anderer Symbionten zu vereiteln. Der Superhelden-Film nimmt sich viel Zeit, um den menschlichen Protagonisten einzuführen, scheitert aber daran, die Alien-Figur ebenfalls interessant zu konturieren. In der zweiten Hälfte verliert sich der Film in uninspirierten, in die Länge gezogenen Actionsequenzen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VENOM
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Ruben Fleischer
Buch
Scott Rosenberg · Jeff Pinkner · Kelly Marcel · Will Beall
Kamera
Matthew Libatique
Musik
Ludwig Göransson
Schnitt
Maryann Brandon · Alan Baumgarten
Darsteller
Tom Hardy (Eddie Brock / Venom) · Michelle Williams (Anne Weying) · Jenny Slate (Dr. Dora Skirth) · Riz Ahmed (Dr. Carlton Drake) · Michelle Lee (Donna Diego)
Länge
113 Minuten
Kinostart
03.10.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Actionfilm | Fantasyfilm | Horrorfilm | Science-Fiction-Film
Diskussion

Wenn man mysteriöse Stimmen in seinem Kopf hört, ist das nie ein gutes Zeichen. Schon gar nicht, wenn man zuvor in ein Labor eingebrochen ist, in dem mit außerirdischen Symbionten experimentiert wird. Der Enthüllungsjournalist Eddie Brock teilt seit einem heimlichen Besuch bei der dubiosen „Life Foundation“ des skrupellosen Wissenschaftlers Carlton Drake seinen Körper mit einem amorphen Wesen, das ihn zwar stärker und schneller macht, zugleich aber sein ohnehin vermurkstes Leben noch mehr aus der Bahn wirft. Dass die Kreatur, die ihn als unfreiwilligen Wirtskörper nutzt, ständig hungrig ist und seinen Wirt in den unpassendsten Momenten mit dem Drang zur Nahrungsaufnahme nervt, ist dabei noch das geringste Problem. Viel gefährlicher ist, dass Drake den entflohenen Symbionten um jeden Preis wiederhaben will und Eddie sich deshalb im Zentrum einer mit allem technischen Schnickschnack geführten Jagd wiederfindet. Die einzige Chance, die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren