Frankfurt, Dezember 17

Drama | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Petra K. Wagner

Die brutale Attacke von Jugendlichen auf einen Obdachlosen hat Auswirkungen auf drei Frauen: Eine Tatzeugin hadert damit, dass sie sich von ihrem Freund abhalten ließ, dem Opfer zu helfen, die Mutter des Hauptangreifers sucht nach einer Erklärung für die Tat ihres Sohns, eine junge Streunerin will den Schicksalsgenossen wiederfinden, der sich ihrer angenommen hat. Verschachtelt gebautes, schonungslos hart gefilmtes (Fernseh-)Drama, in dem sich die nicht-chronologisch erzählten Handlungsstränge überlappen. Trotz überflüssigen Brüchen der „Vierten Wand“ und einigen eindimensionalen Charakteren beeindrucken die großartig gespielten Frauenfiguren, die dem ergreifenden Appell an Mitmenschlichkeit Gestalt verleihen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Petra K. Wagner
Buch
Petra K. Wagner
Kamera
Johannes Monteux
Musik
Helmut Zerlett
Schnitt
Silke Franken
Darsteller
Ada Philine Stappenbeck (Sam) · Christoph Luser (Lennard) · Lana Cooper (Irina) · Barnaby Metschurat (Carl) · Inga Busch (Jule Böhmer)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren