Der Auf-Schneider - Aufstieg und Fall eines deutschen Baulöwen

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 90 Minuten

Regie: Christian Hans Schulz

In den 1990er-Jahren löste der deutsche Bauunternehmer Jürgen Schneider die größte Immobilienpleite der Nachkriegsgeschichte aus, indem er bei unlauteren Kreditgeschäften Banken und Handwerksfirmen über den Tisch zog und sich mit der Hinterlassenschaft von fünf Milliarden Mark Schulden durch Flucht entzog. Das Doku-Drama rekonstruiert den Ablauf des Schwindels, kann den bekannten Fakten über den Fall Schneider aber in den Interviews mit betroffenen Mit- und Gegenspielern nichts Neues hinzufügen. Gänzlich redundant sind die Spielszenen, die den dokumentarischen Part nur wiederholen und keine informative Sicht auf den Betrüger vermitteln. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Christian Hans Schulz · Benjamin Quabeck
Buch
Christian Hans Schulz · Benjamin Quabeck
Kamera
Arved von zur Mühlen · Inigo Westmeier
Musik
Andreas Moisa · Philipp E. Kümpel
Schnitt
Martin Schröder · Tobias Haas
Darsteller
Reiner Schöne (Jürgen Schneider) · Gesine Cukrowski (Claudia Schneider) · Hans-Jürgen Silbermann (Karl-Heinz Küpferle) · Mürtüz Yolcu (Mustafa el Kastaul) · Samia Chancrin (Ines Meier)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren