Drama | Kanada 2018 | 95 Minuten

Regie: Jonathan Sobol

Ein Kleinganove gibt sich in einem kleinen kolumbianischen Dorf als Pastor aus, als ihm ein pensionierter US-Marshal auf die Spur kommt. Auf seiner Flucht trifft er auf ein 16-jähriges Mädchen, das sich dem Gauner anschließt, dabei aber auch ihre eigenen Ziele verfolgt. Mit Elementen des Road Movies, des Thrillers und des Dramas stellt der Krimi das ungleiche Duo in das Zentrum der Geschichte, die weniger auf eine überraschende Dramaturgie als vielmehr auf das gelungene Zusammenspiel der Protagonisten und eine kurzweilige Inszenierung setzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE PADRE
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2018
Regie
Jonathan Sobol
Buch
Stephen Kunc
Kamera
Paul Sarossy
Musik
Grayson Matthews
Schnitt
Bryan Atkinson
Darsteller
Tim Roth (Padre) · Valeria Henríquez (Lena) · Nick Nolte (Nemes) · Luis Guzmán (Gaspar) · Juana Arboleda (Mariana)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi | Road Movie

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Eine gelungene Mischung aus Thriller, Roadmovie und Drama: Zwei Cops (Nick Nolte, Luis Gúzman) jagen ein ungleiches Duo, bestehend aus Tim Roth und einem jungen Mädchen.

Unterschiedlicher könnten sie kaum sein: Auf der einen Seite Padre (Tim Roth), ein abgeklärter und einzelgängerischer Hochstapler, auf der anderen Seite die 16-jährige Lena (Valeria Henríquez), eine quirlige und voller Tatendrang sprudelnde Jugendliche. Ihre Wege kreuzen sich in einem kleinen Dorf in Kolumbien, wo sich der nur als Padre bezeichnete Protagonist als Pastor ausgibt, sich gleichzeitig jedoch auch auf der Flucht befindet. Der pensionierte US-Marshall Nemes (

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren