Mr. Mercedes

Literaturverfilmung | USA 2017- | 526 (zehn Episoden, Staffel 1) Minuten

Regie: Jack Bender

Serienverfilmung von Stephen Kings Bill-Hodges-Trilogie. In Staffel 1, beruhend auf dem 2014 erschienenen Roman „Mr. Mercedes“, nimmt der sogenannte Mercedes-Killer, der zwei Jahre zuvor mit einem Mercedes in eine Menschenmenge raste und viele Menschen tötete, per Post und via Chatroom Kontakt zu jenem mittlerweile pensionierten Polizisten auf, der damals vergeblich in dem Fall ermittelte, und verwickelt ihn in ein perfides Katz-und-Maus-Spiel. Die Staffel folgt alternierend dem psychisch angeschlagenen Ex-Cop, der erneut die Jagd nach dem Killer aufnimmt, und dem Killer, der in seinem Alltagsleben ein prekäres Dasein mit einer alkoholsüchtigen Mutter und einem Job als kleiner Angestellter fristet. Dabei überzeugt sie durch durchweg gelungene, sorgfältig gezeichnete Figuren-Porträts ebenso wie durch die subtile Spannungsdramaturgie, die mit einem Minimum an direkter Gewalt vor allem als abgründiger Psychothriller unterhält. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MR. MERCEDES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017-
Regie
Jack Bender · Laura Innes · John David Coles · Kevin Hooks · Peter Weller
Buch
David E. Kelley · Sophie Owens-Bender · Dennis Lehane · Bryan Goluboff · A.M. Homes
Kamera
Armando Salas · Yaron Levy · Eliot Rockett · Ross Berryman
Musik
Anthony Roman · Phil Mossman
Schnitt
David Eisenberg · Cedric Nairn-Smith · Michael R. Fox · Anthony McAfee · Chris G. Willingham
Darsteller
Brendan Gleeson (Bill Hodges) · Harry Treadaway (Brady Hartsfield) · Kelly Lynch (Deborah Hartsfield) · Holland Taylor (Ida Silver) · Mary-Louise Parker (Janey Patterson)
Länge
526 (zehn Episoden, Staffel 1) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung | Serie | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Eine Serienverfilmung von Stephen Kings 2014 erschienenem gleichnamigen Roman um den pensionierten Cop Bill Hodges (Brendan Gleeson) und einen perfiden Killer (Harry Treadaway), der einst mit einem Mercedes ein Blutbad anrichtete.

Ex-Detective Bill Hodges (Brendan Glesson) bietet nicht gerade einen zivilisierten Anblick: Er trinkt zu viel, isst zu viel und verbringt viel zu viel Zeit vor dem Fernseher, vor dem er nicht selten auch übernachtet. Mit seinem Beruf als Polizist in einer amerikanischen Großstadt im Mittleren Westen scheint der ehemals anerkannte und erfolgreiche Ermittler jegliches Interesse an seinem Leben verloren zu haben. Sein Kontakt zu Freunden und Familie ist eingeschlafen bis nicht vorhanden. Einzige wohltuende Ausnahme: der junge Jerome Robinson (Jharrel Jerome), der sich um seinen Rasen, seinen Computer und auch um Hodges selbst kümmert, und seine ihm zugetane, etwa gleichaltrige Nachbarin Ida. Angesichts dieser selbstzerstörerischen Lethargie ist es fast ein Segen, als ihn eines Tages seine berufliche Vergangenheit einholt: Brady Hartsfield (Harry Treadaway), der Öffentlichkeit und Hodges bekannt als Mr. Mercedes oder der Mercedes-Killer, sendet ihm eine teuflische Nachricht, die sein Leben auf den Kopf stellen wird.

     Das könnte Sie auch interessieren:

  • Filmdienst Plus

    Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren