Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt

Abenteuer | USA 2018 | 104 Minuten

Regie: Dean Deblois

Die Lebensgemeinschaft von Drachen und Wikingern auf der Insel Berk wird durch die Verfolgung der Drachen durch äußere Feinde gefährdet; unter Führung des jungen Wikingers Hicks ziehen die Berkianer darum aus, um eine sagenumwobene Welt der Drachen zu finden, wo die Echsen fortan in Frieden und Sicherheit leben können. Ein sinistrer Drachenjäger, der es auf den Nachtschatten Ohnezahn abgesehen hat, und eine schöne Drachendame sorgen dafür, dass die Mission nicht ohne Komplikationen abläuft. Der dritte Film der Animationsfilmreihe verbindet geschickt spektakuläre Actionszenen mit Elementen einer romantischen Komödie und schließt damit wieder mehr an die erzählerischen Qualitäten von Teil 1 an. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
HOW TO TRAIN YOUR DRAGON 3: THE HIDDEN WORLD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Dean Deblois
Buch
Dean Deblois
Musik
John Powell
Schnitt
John K. Carr
Länge
104 Minuten
Kinostart
07.02.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Abenteuer | Animation | Familienfilm | Fantasy

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs Dean DeBlois, des Produzenten Bradford Lewis und des "Head of Character Animation" Simon Otto sowie ein kommentiertes Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (12 Min.) plus eines alternativen Filmanfangs (4 Min.). Des Weiteren enthalten sind die beiden animierten Kurzfilme "Bilby" (8 Min.) und "Bird Karma" (5 Min.). Sämtliche Editionen sind mit dem Silberling 2019 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dolby_ATMOS engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Dritter Teil der Animationsfilm-Reihe, in der die Harmonie von Menschen und Drachen auf der Insel Berk durch üble Drachenjäger gestört wird. Ein buntes, actionreiches Spektakel, in dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

Sie tummeln sich in allen Formen, Farben und Größen, die Knochenknacker und Säbelzahnknirscher, die Stachelschrecken und Schockrachen und wie sie alle heißen. Zusammen mit den Wikingern der Insel Berk, mit denen sie seit dem Ende des ersten „Drachenzähmen leicht gemacht“-Films in schönster Eintracht zusammenleben, sind die vielen Drachenarten sozusagen das  mythisch-nordische Pendant einer toleranten multikulturellen Gesellschaft. Alles könnte so schön und entspannt sein wie in einem Fünf-Sterne-Wellnessressort – was der dritte Film in einer Szene gegen Anfang lustvoll in Szene setzt. Wenn da nur nicht jenseits von Berks Küsten ein ganzes Meer v

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren