Pigalle - Pariser Geschichten

Dokumentarfilm | Frankreich 2017 | 60 Minuten

Regie: David Dufresne

Der französische Journalist und Autor David Dufresne unternimmt eine persönlich gefärbte Exkursion ins einstmals berüchtigte Pariser Vergnügungsviertel Pigalle. Dessen Charme des Verruchten, der auch zahllose Kriminalromane und -filme inspirierte, ist durch die Gentrifizierung weitgehend verschwunden, der Film beschwört diesen jedoch über die Begegnungen mit alteingesessenen Bewohnern und viel Archivmaterial wieder herauf. Ein kurzweiliger filmischer Streifzug, der freilich sehr nostalgisch ausfällt und in dem negative Erinnerungen an die Vergangenheit fast komplett fehlen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE PIGALLE - UNE HISTOIRE POPULAIRE DE PARIS
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
David Dufresne
Buch
David Dufresne
Kamera
Philippe Brault
Musik
Bertrand Toty
Schnitt
Florent Mangeot
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren