Komödie | USA 2019 | 92 Minuten

Regie: Brie Larson

Das Regiedebüt von Schauspielerin Brie Larson, die auch die Hauptrolle spielt: Eine Kunststudentin, deren kreischbunter, von Kleinmädchenträumen befeuerter Stil aneckt, landet nach ihrem Rauswurf von einer Kunsthochschule wieder bei ihren Eltern. Kurz bevor sie sich schließlich doch der Monotonie des Erwachsenseins ergeben muss, rettet sie ein mysteriöser Ladenbesitzer, dessen Angebot wie für sie gemacht scheint. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
UNICORN STORE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Brie Larson
Buch
Samantha McIntyre
Kamera
Brett Pawlak
Musik
Alex Greenwald
Schnitt
Jennifer Vecchiarello
Darsteller
Brie Larson (Kit) · Samuel L. Jackson (Verkäufer) · Bradley Whitford (Gene) · Joan Cusack (Gladys) · Martha MacIsaac (Sabrina)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie
Diskussion

Das Regiedebüt der US-amerikanischen Schauspielerin Brie Larson handelt vom verspäteten Erwachsenwerden einer jungen Frau, die noch immer kindlichen Träumen nachhängt.

Regenborgenfarben, Glitzerstaub, Glücksbärchis und Einhörner: Die Vorlieben von Kit (Brie Larson) haben sich seit der Zeit, in der sie als Dreikäsehoch in ihrem Elternhaus herumtobte, kaum geändert. Mittlerweile ist sie allerdings erwachsen. An der Kunsthochschule, an der Kit studiert, sind eher Konzeptkunst und Purismus statt bunt-pastelliger Kleinmädchenträume gefragt, weshalb Kit gleich in der ersten Szene hochkant aus dem Institut fliegt und sozusagen mit gebrochenen Flügeln wieder im heimischen Nest landet. Mom und Dad, die ein Selbsterfahrungscamp für Jugendliche leiten, versuchen es mit gutgemeinter Motivation, w

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren