Abenteuer | USA 2017 | 81 Minuten

Regie: Bill Watterson

Ein 30-jähriger Mann nutzt die Abwesenheit seiner Freundin, um im Wohnzimmer aus alten Kartons eine gewaltige Burg zu errichten, in der er sich auf mysteriöse Weise verirrt. Ebenso ergeht es ein paar Freunden, die ihm zu Hilfe eilen, sich in dem Labyrinth aus Pappe aber ebenfalls verlaufen und magischer Geschöpfe erwehren müssen. Der abstrus-fantastische Abenteuerfilm entführt in eine höchst lebendige Welt aus Papier, in der es viele Herausforderungen zu meistern gilt. Eine dramaturgisch nicht immer zwingende, aber wunderbar fabulierende Melange aus Horror und Bastelstunde. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DAVE MADE A MAZE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Bill Watterson
Buch
Steven Sears · Bill Watterson
Kamera
Jon Boal
Musik
Mondo Boys
Schnitt
David Egan
Darsteller
Meera Rohit Kumbhani (Annie) · Nick Thune (Dave) · Adam Busch (Gordon) · James Urbaniak (Harry) · Frank Caeti (Tonassistent)
Länge
81 Minuten
Kinostart
16.05.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer | Horror | Komödie
Diskussion

Ein 30-jähriger Mann nutzt die Abwesenheit seiner Freundin, um im Wohnzimmer aus alten Kartons eine gewaltige Burg zu errichten, in der er sich auf mysteriöse Weise verirrt.

Sie hätte ihn vorher verlassen sollen. Denn nun steht eine riesige Kartonburg mitten im Wohnzimmer. Fast liebevoll gestaltet, mit Entrée und Lüftungsschächten; ungefähr so, wie sich ein Kind eine trockene Abenteuerhöhle bei Regenwetter vorstellt. Darin ist Dave verschwunden – oder hat sich verirrt. Zumindest klingen die fast schon weinerlichen Worte von Annies ansonsten sehr erwachsenem Freund aus dem Inneren der Kartonage.

Was für eine absurde Situation. Da ist sie mal ein paar Tage nicht zuhause –  und schon hat sich Dave in seinem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren