Dark Crimes

Thriller | USA 2016 | 92 Minuten

Regie: Alexandros Avranas

Ein desillusionierter polnischer Polizist, der wegen einer missglückten Ermittlung ins Aktenarchiv verbannt wurde, sieht seine Rehabilitation nahen, als ein Geschäftsmann ermordet aufgefunden wird. Die Spur führt zuerst in einen SM-Club und dann zu einem Schriftsteller, der die Tötung und anschließende Fesselung des Mannes in einem seiner Bücher haargenau beschrieben hat. Das erbitterte Katz-und-Maus-Spiel zwischen beiden will mit seinem schockierenden Ambiente Aufmerksamkeit erregen, scheitert als Thriller aber an zu vielen Bezügen und Versatzstücken sowie den Überzeichnungen des Plots, gegen die auch die renommierten Darsteller nicht ankommen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DARK CRIMES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Alexandros Avranas
Buch
Jeremy Brock
Kamera
Michal Englert
Musik
Richard Patrick
Schnitt
Agnieszka Glinska
Darsteller
Jim Carrey (Tadek) · Marton Csokas (Kozlov) · Charlotte Gainsbourg (Kasia) · Kati Outinen (Mr. Malinowska) · Vlad Ivanov (Piotr)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Studio Hamburg (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Thriller um einen in Ungnade gefallenen polnischen Polizisten, der in Krakau einen Mord aufklären will, für den es anscheinend eine detaillierte literarische Vorlage gibt.

Diskussion

Während der Vorspann-Credits sieht man, wie eine blonde nackte Frau, die an den Handgelenken gefesselt von einer gewölbten Kellerdecke hängt, hin- und herbaumelt. Noch ist nicht klar, wo man sich befindet. Ein Folterkeller, aus dem es kein Entrinnen gibt? Oder ein SM-Studio, in dem sich die Opfer freiwillig ihrer Erniedrigung überlassen? In jedem Fall ist dies eine irritierende Szene, die unverblümt mit der Attraktion des Anrüchigen und Verbotenen spielt.

Tadek, ein Polizeibeamter in Krakau, ist wegen einer missglückten Ermittlung in Ungnade gefallen. Statt befördert zu werden, wurde er ins Aktenarchiv verbannt. Ein gegen den Strich besetzter Jim Carrey spielt diesen Mann mit Bürstenhaarschnitt und schwarzweißem Vollbart. Die Zerfurchtheit seines Gesichts, die Unbeweglichkeit seiner Mimik wird zur Maske, hinter de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren