Drama | Frankreich/Schweiz 2018 | 106 Minuten

Regie: Yann Gonzalez

Eine Produzentin billiger Schwulenpornos will ihre verflossene Geliebte zurückgewinnen, indem sie einen ambitionierten Film dreht. Doch die Hardcore-Produktion verselbstständigt sich, als ein mit einem Dildo bewaffneter Killer die Belegschaft dezimiert. Der auf vier unterschiedlichen Ebenen spielende Film im Film im Film entwirft als neonfarbenes Pastiche ein schrilles, hochinteressantes Puzzle unterschiedlichster Quellen und filmhistorischer Verweise, das mit reichlich Camp, viel Mut zu Trash und Experimenten von den Abgründen der „entfesselten“ 1970er-Jahre handelt und der subversiven Kraft des Kinos ein Denkmal setzt.

Filmdaten

Originaltitel
UN COUTEAU DANS LE CŒUR
Produktionsland
Frankreich/Schweiz
Produktionsjahr
2018
Regie
Yann Gonzalez
Buch
Yann Gonzalez · Cristiano Mangione
Kamera
Simon Beaufils
Musik
M83
Schnitt
Raphaël Lefèvre
Darsteller
Vanessa Paradis (Anne Parèze) · Nicolas Maury (Archibald Langevin) · Kate Moran (Loïs McKenna) · Jonathan Genet (Guy) · Félix Maritaud (Thierry)
Länge
106 Minuten
Kinostart
18.07.2019
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama | Horror | Liebesfilm
Diskussion

Neonfarbenes Film-im-Film-Puzzle über eine Regisseurin billiger Schwulen-Pornos, die 1979 in Paris von einem mit einem Dildo bewaffneten Killer bedroht wird.

Sommer 1979. Bilder aus einem nicht sonderlich ambitionierten Schwulenporno, gedreht auf wunderschönem analogen Material. Kurz darauf: Bilder aus einem Schwulenclub, in dem maskierte Männer zu retrogradem Elektro-Pop tanzen. Blicke treffen sich. Da ist ein Darsteller aus dem gerade gezeigten Film, und ein anderer mit einer schwarzen Maske, der die Aufmerksamkeit des Schauspielers erregt. Kurz darauf ist der Schauspieler tot, ermordet mit einem Dildo, in dem sich eine Klinge befindet.

Die Filmemacherin und Produzentin Anne, eine Alkoholikerin, die hauptsächlich leicht trashige Exploitation-Pornos dreht, wurde gerade v

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren