Judgement Day

Gangsterfilm | Frankreich 1992 | 119 (Orig. 145) Minuten

Regie: Alexandre Arcady

Die Fortsetzung des französischen Gangster-Epos "Der Superboß" aus dem Jahr 1981: Nach zehnjähriger Haft kehrt das Oberhaupt der jüdischen Gangsterfamilie in Frankreich in den Kreis seiner Lieben zurück, um dort in Frieden seinen Lebensabend zu verbringen. Doch sein Sohn, inzwischen Bankier, läßt sich auf falsche Geschäfte und falsche Freunde ein. Schließlich nimmt der Vater die Sache in die Hände, ohne sie aber zu einem guten Ende zu führen. Erneut gestaltet mit deutlichen Anleihen bei berühmten Vertretern dieser Art blutiger Familiensagas, zelebriert der Film mit breit ausgespielten Gewaltszenen den Zerfall der Gangsterfamilie. Kraftloser und glatter als der erste Teil, leidet die deutsche Fassung zudem unter rigorosen Kürzungen, die den ethnischen und kulturpolitischen Hintergrund ausklammern. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE GRAND PARDON II
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1992
Regie
Alexandre Arcady
Buch
Alexandre Arcady · Daniel Saint-Hamont · Marc Angelo
Kamera
Willy Kurant
Musik
Romano Musumarra
Schnitt
Martine Barraqué · Robert Barrere
Darsteller
Roger Hanin (Raymond Bettoun) · Richard Berry (Maurice) · Gérard Darmon (Rolan) · Christopher Walken (Meisner) · Jill Clayburgh (Sally)
Länge
119 (Orig. 145) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gangsterfilm
Diskussion
Zehn lange Jahre hat Raymond im Gefängnis gesessen. Tag für Tag hat er davon geträumt, in den Kreis seiner Familie zurückzukehren, um dort in Ruhe und Frieden seinen Lebensabend zu verbringen. Doch die Zeiten haben sich geän

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren