Joy Stick Heroes

Jugendfilm | USA 1989 | 96 Minuten

Regie: Todd Holland

Drei Kinder, zwei Brüder und ein Mädchen, sind auf dem Weg nach Kalifornien, wo Jimmy, ein begnadeter Videospieler, an einer Meisterschaft teilnehmen möchte. Eine abenteuerliche Reise, denn dem halb autistischen Jimmy, den sein Bruder aus einem Heim befreite, ist ein professioneller Kinderjäger auf den Fersen. In dessen Schlepptau wiederum der Vater des Jungen. Eine witzig und sympathisch vorgetragene Geschichte, die jedoch den Eindruck macht, als wolle sie in erster Linie Akzeptanz für die oft gescholtenen Videospiele wecken. Trotz dieses Vorbehalts eine amüsante Unterhaltung. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE WIZARD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Todd Holland
Buch
David Chisholm
Kamera
Robert Yeoman
Musik
J. Peter Robinson
Schnitt
Tom Finan
Darsteller
Fred Savage (Co-rey) · Christian Slater (Nick) · Jenny Lewis (Haley) · Luke Edwards (Jimmy) · Will Seltzer (Putnam)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Jugendfilm

Diskussion
Drei Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sind die Helden in diesem Kinder-Roadmovie: der halb autistische Jimmy, der immer ausreißt und deshalb ins Heim kommt, sein mutiger Halbbruder Corey, der ihn dort rausholt, und die furchtlose Haley, ein Art amerikanische Pippi Langstrumpf, die sich den beiden unterwegs anschließt. Als Corey und Haley herausfinden, daß der kleine Jimmy geradezu genial die Nintendo-Video

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren