Drinnen und draußen

Drama | Österreich 1983 | 92 Minuten

Regie: Andreas Gruber

Eine Sozialarbeiterin "übernimmt" als Praktikantin einer psychiatrischen Anstalt einen etwa 30jährigen Mann, der vor vier Jahren in die Anstalt kam und nur den einen Wunsch hat, wieder nach draußen zu kommen. Sie erfährt, daß ihm diese Zukunft verwehrt werden wird und daß ihr Patient ein klassischer Fall eines verwahrten Lebens sein wird. Am Ende ist sie froh, daß ihr Praktikum beendet ist, da sie ihr Engagement auch vor persönliche Konflikte stellte, die sie nicht lösen konnte. Ein karg gestalteter Erstlingsspielfilm, der keine eindeutigen Schuldzuweisungen konstruiert und sich dadurch Glaubhaftigkeit bewahrt; er zwingt zur persönlichen Stellungnahme. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
DRINNEN UND DRAUSSEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1983
Regie
Andreas Gruber
Buch
Andreas Gruber
Kamera
Hermann Dunzendorfer
Musik
Reinhold Kletzander · Johannes Prischl · Großglockner
Darsteller
Heidi Baratta · Jan Kolar
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren