Halbe Hütte - Eine Provinzposse

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Andreas Geiger

Humorvoller Dokumentarfilm über einen bizarren Eigentumsstreit in einem Dorf auf der Schwäbischen Alb, bei dem der Dokumentarist Andreas Geiger damit konfrontiert wird, dass seine geerbte Hütte teilweise über die Grundstücksgrenze hinaus gebaut wurde. Statt zu einer gütlichen Einigung mit dem Besitzer des Nachbargrundstücks zu kommen, sieht sich der Regisseur mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung konfrontiert. Indem der Film die absurden Züge des Streits genüsslich hervorhebt, gelangt er zu hintersinniger Unterhaltsamkeit. Zudem funktioniert er auch als subjektive Perspektive auf den Wandel selbst in traditionsreichen Gegenden. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Andreas Geiger
Buch
Andreas Geiger
Kamera
Steffen Bohnert
Musik
Nils Kacirek
Schnitt
Jens Greuner
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren