Über Grenzen - Der Film einer langen Reise

Dokumentarfilm | Deutschland 2019 | 114 Minuten

Regie: Johannes Meier

Mit 64 Jahren schwingt sich eine nordhessische Rentnerin auf ihr Motorrad und fährt damit bis nach Zentralasien und zurück. Wenn sie gerade nicht von den Filmemachern begleitet wird, filmt und kommentiert sie sich selbst. Am Ende hat sie in 117 Tagen über 18 000 Kilometer zurückgelegt. Die zum populären Genre des Reisefilms gehörende Dokumentation konzentriert sich aufs Weiterkommen und die zu bewältigenden Herausforderungen. Betrachtungen der Landschaft oder Begegnung mit Menschen spielen eine eher nachgeordnete Rolle. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Johannes Meier · Paul Hartmann
Buch
Johannes Meier
Kamera
Johannes Meier · Paul Hartmann
Musik
Fabian Kratzer
Schnitt
Johannes Meier
Länge
114 Minuten
Kinostart
12.09.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Reisedokumentation über eine 64-jährige Rentnerin aus Nordhessen, die mit ihrem Motorrad bis nach Zentralasien und zurück fährt.

Diskussion

Reisedokumentation über eine 64-jährige Rentnerin aus Nordhessen, die mit ihrem Motorrad bis nach Zentralasien und zurück fährt.

Schon auf dem Weg zu ihrer ersten Hochzeit hatte Margot Flügel-Anhalt den dringenden Impuls verspürt, aus dem Auto zu steigen, abzuhauen und nie wieder zurückzukehren. Auch wenn sie dann doch zwei Mal geheiratet hat, ist bei der inzwischen 64-jährigen Rentnerin der Wunsch nach Aufbruch und Unterwegssein geblieben.

Von Thurnhosbach, einem kleinen Dorf in Nordhessen, begibt sich die ehemalige Sozialpädagogin auf eine Reise nach Zentralasien – mit dem Motorrad. Einen Führerschein besitzt sie dafür eigentlich nicht, doch ihr „alter grauer Lappen“ erlaubt das Fahren mit Zweirädern bis 125 Kubikzentimetern. Nach ein paar Vorbereitungen, bei denen sie etwas Persisch lernt und einen Selbstverteidigungskurs macht, schwingt sie sich auf ihr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren