A Febre

Drama | Brasilien/Frankreich/Deutschland 2019 | 98 Minuten

Regie: Maya Da-Rin

Das Filmdebüt der brasilianischen Filmemacherin Maya Din-Rin: Ein Mann vom indigenen Volk der Desana arbeitet als Wachmann am Hafen von Manaus und lebt am Stadtrand zusammen mit seiner Tochter, die in einem Krankenhaus jobt. Als diese ein Stipendium bekommt, um in der Metropole Brasilia Medizin studieren zu können, wird er von einem geheimnisvollen Fieber befallen. Zugleich gehen Gerüchte um ein wildes Tier um, das in der Nachbarschaft gesichtet wurde und ein Schwein gerissen hat. Soll der Mann in Manaus bleiben, auch wenn die Tochter geht, oder in das Dorf im Dschungel zurückkehren, aus dem er stammt? Ein ruhig, mitunter zäh entwickeltes, bisweilen ins Surreale spielendes, ansonsten aber in dokumentarischem Gestus erzähltes Porträt eines Mannes an einem Lebens-Wendepunkt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A FEBRE
Produktionsland
Brasilien/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Maya Da-Rin
Buch
Maya Da-Rin · Miguel Seabra Lopes · Pedro Cesarino
Kamera
Barbara Alvarez
Schnitt
Karen Akerman
Darsteller
Regis Myrupu (Justino) · Rosa Peixoto (Vanessa) · Johnatan Sodré · Kaisaro Jussara Brito · Edmildo Vaz Pimentel
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren