Heute oder morgen

Drama | Deutschland 2019 | 93 Minuten

Regie: Thomas Moritz Helm

Ein junges Paar Mitte Zwanzig driftet mit offenen Armen und begehrlichen Blicken durch den Berliner Sommer. Als den beiden eine britische Studentin begegnet, entwickelt sich eine Ménage à trois, die auf prekäre Weise zwischen gelebter Utopie und Verunsicherung schwankt. Der naturalistisch inszenierte Debütfilm erkundet die Möglichkeiten einer Liebe zu dritt und wirft dabei einen Blick auf die Widersprüche einer Generation, die ihre Sexualität frei, unbekümmert und schamfrei ausleben will. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Thomas Moritz Helm
Buch
Thomas Moritz Helm
Kamera
Stefan Neuberger
Schnitt
Elena Weihe
Darsteller
Paula Knüpling (Maria) · Maximilian Hildebrandt (Niels) · Tala Gouveia (Chloe) · Hans-Jochen Wagner (Hans) · Leonard Kunz (Julian)
Länge
93 Minuten
Kinostart
19.09.2019
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Salzgeber (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Ein junges Paar Mitte 20 lässt sich im Sommer in Berlin mit einer britischen Studentin auf eine Dreiecksbeziehung ein und lotet die Widersprüche dieses Daseins aus.

Diskussion

„We are in Berlin, right?“, meint Maria, als eine Barbekanntschaft, die sie gemeinsam mit ihrem Freund Niels für ein amouröses Abenteuer zu gewinnen hofft, den Rückzug antritt. Die Bemerkung ist banal, aber aufschlussreich, denn sie bedarf keiner weiteren Erklärung. Unmittelbar flirren die Mythen, Versprechen, Klischees und Fantasien, die mit einem zwar begrenzten, aber umso öffentlichkeitswirksameren Ausschnitt der Stadt Berlin verbunden sind, durch die Luft: lange Nächte, frei ausgelebtes Begehren, keine Gedanken ans Morgen, all das irgendwo zwischen Kreuzberg und Neukölln im Sommer.

„Heute oder morgen“, ein ohne Fördergelder entstandenes Filmdebüt von Thomas Moritz Helm, aktiviert zwar die im Genre des „Berlinfilms“ vielfach beschworenen Versprechen, interessiert sich vor allem aber für

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren