Songs of Freedom

Dokumentarfilm | Kanada/Kamerun 2015 | 86 Minuten

Regie: Barbara Willis Sweete

Die afrokanadische Sopranistin Measha Brueggergosman begibt sich auf den musikalischen Spuren ihrer Vorfahren, die von Sklavenhändlern in die USA verschleppt wurden, auf eine Recherche nach ihren Ursprüngen. In der auch mehrstimmigen Vertonung von „Spirituals“ deckt die Musikerin die Kraft auf, sich von schweren privaten, aber auch gesellschaftlichen Schicksalsschlägen zu befreien. Auf ihrer von Familienmitgliedern begleiteten Reise nach Kamerun reflektiert der Film auch über die globale Perspektive von Sklaverei und Rassentrennung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SONGS OF FREEDOM
Produktionsland
Kanada/Kamerun
Produktionsjahr
2015
Regie
Barbara Willis Sweete
Kamera
Milan Podsedly
Musik
Aaron Davis
Schnitt
David New
Länge
86 Minuten
Kinostart
07.11.2019
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Musikdokumentation | Musikfilm

Heimkino

Verleih DVD
Euroarts (16:9, 1.78:1, DD.2.0 engl.)
DVD kaufen

Dokumentation über die Reise der kanadischen Sopranistin Measha Brueggergosman auf den Spuren des Liedguts ihrer Vorfahren, die von Sklavenhändlern aus Zentralafrika in die USA verschifft wurden, und der Aufnahme von „Spirituals“ mit unterschiedlichen Begleitern.

Diskussion

Es ist eine gewaltige Stimme, die aus Measha Brueggergosmans Lungenflügeln strömt. Vom ersten Ton an nimmt sie für sich ein, für Brueggergosmans Leben, ihre Kunst und vor allem für eine Lebensfreude, die angesichts der erlittenen Schicksalsschläge nicht selbstverständlich ist. Schon bevor die große Narbe auf dem Brustbein sichtbar wird und die Sopranistin davon erzählt, wie ihre Aorta riss und wie sie zwei Babys verlor, wird klar, dass hinter einer so ausdrucksvollen Stimme nicht nur Technik und Talent, sondern auch einschneidende Erlebnisse stehen müssen.

Jeder, der Verlust und Trauer erfahren habe, so Brueggergosman, wisse, dass der einzige Weg nach vorne derselbe wie der mitten hindurch ist. Genau diese Lebenseinstellung korrespondiert mit dem Sujet des Films &bd

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren