Smuggling Hendrix

Drama | Zypern 2018 | 92 Minuten

Regie: Marios Piperides

Ein erfolgloser Musiker aus Nikosia bereitet gerade seine Emigration in die Niederlande vor, als sein Hund in den griechisch besetzen Teil der Insel ausreißt. Beim Versuch, das Tier zurückzuholen, verheddert sich der Mann im Gestrüpp der EU-Bürokratie und gerät in immer größere Schwierigkeiten, als er sich mit einem Drogenschmuggler einlässt. Die unterhaltsame Satire wirft bei der Jagd durch die zypriotische Hauptstadt turbulent-melancholische Blicke auf das Lebensgefühl der geteilten Stadt. Interkulturelle Missverständnisse und die Spannungen zwischen unterschiedlichen Lebenseinstellungen schärfen das komische Profil. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SMUGGLING HENDRIX
Produktionsland
Zypern
Produktionsjahr
2018
Regie
Marios Piperides
Buch
Marios Piperides
Kamera
Christian Huck
Musik
Kostantis Papakonstantinou
Schnitt
Stylianos Constantinou
Darsteller
Adam Bousdoukos (Yiannis) · Fatih Al (Hasan) · Vicky Papadopoulou (Kika) · Özgür Karadeniz (Tuberk) · Toni Dimitriou (Pambos)
Länge
92 Minuten
Kinostart
14.11.2019
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Unterhaltsame Satire um einen Hund, der vom griechischen in den türkischen Teil Zypern entwischt und in der Folge die menschlichen Dramen der Trennung illustriert.

Diskussion

Die Berliner Mauer ist gefallen, doch Nikosia, die Hauptstadt der Republik Zypern, ist immer noch geteilt. Aus der Ferne hört man den Muezzin, dann läuten die Glocken, und im Fernsehen läuft ein Bericht über Friedensverhandlungen zwischen dem Präsidenten von Zypern und dem Anführer der Zyperntürken. Man erfährt, dass der UN-Sonderbeauftragte sich für ein Ende der 43-jährigen Teilung der Insel ausspricht.

Ein Hund namens Jimi

Die große Altbauwohnung ist ziemlich unaufgeräumt. Ungeduldig springt ein weiß-braun gefleckter Hund auf das schwarze Ledersofa, wo sein Herrchen schläft. Der Kühlschrank ist leer, aber ein bisschen Hundefutter ist noch vorhanden. Yiannis (Adam Bousdoukos), ein 45-jähriger

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren