Latte Igel und der magische Wasserstein

Abenteuer | Deutschland/Belgien 2019 | 82 Minuten

Regie: Regina Welker

Verfilmung des gleichnamigen, 1959 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Kinderbuchs von Sebastian Lybeck über eine kleine Igelin, die sich auf eine abenteuerliche Reise nach dem magischen Wasserstein macht, um den Wald und seine Bewohner aus einer bedrohlichen Dürre zu retten. Dabei erlebt sie zusammen mit einem kleinen Eichhörnchen aufregende Abenteuer. Der in vielen Momenten fast fotorealistisch anmutende Animationsfilm setzt mehr auf technische Brillanz als auf erzählerische Finesse, wobei ein surreal-schräges Wasserballett von Bären in den besten Momenten sogar an den Disney-Klassiker „Fantasia“ heranreicht. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Belgien
Produktionsjahr
2019
Regie
Regina Welker · Nina Wels
Buch
Martin Behnke · Andrea Deppert
Musik
Andreas Hoge
Länge
82 Minuten
Kinostart
26.12.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Abenteuer | Animation | Familienfilm | Kinderfilm | Literaturverfilmung

Beinahe fotorealistisch anmutender Animationsfilm nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Sebastian Lybeck.

Diskussion

Eigentlich sollte man meinen, dass inzwischen alles an populärer Kinderbuchliteratur, die in den letzten Jahrzehnten geschrieben wurde, längst auch die große Leinwand erobert habe. Doch weit gefehlt. Mit „Latte Igel und der magische Wasserstein“ kommt nun ein Film in die Kinos, dessen Vorlage bereits mehr als 60 Jahre auf dem Buckel hat. Sie stammt von dem finnischen Autor Sebastian Lybeck, der dafür 1959 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Seine Geschichte um die Abenteuer eines kleinen Igelmädchens namens Latte besitzt auch heute noch erstaunliche Aktualität, geht es doch um eine der global immer knapper werdenden Ressourcen: das Wasser.

Gefährliche Abenteuer auf den Weg zum Bärenkönig

Die ökologische Komponente wird allerdings nur gestreift. Die Regisseurinnen Nina Wels, die erste

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren