Abenteuer | Großbritannien/USA 2019 | 100 Minuten

Regie: Tom Harper

Auf realen Begebenheiten basierender Abenteuerfilm über einen 1862 in London unternommenen Höhenrekordversuch in der Heißluftballonfahrt. Eine junge (fiktive) Pilotin, die ein schweres Trauma umtreibt, und ein Wissenschaftler, der mit seinen Messungen die Meteorologie voranbringen möchte, wagen das gefährliche Unterfangen, während ihre Beweggründe in Rückblenden aufgerollt werden. Von allerhand CGI-Effekten gestützt, treibt der Abenteuerfilm in ein paar wortwörtlichen Action-Höhepunkten auch den Puls der Zuschauer in die Höhe, bleibt im Hinblick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen seiner Figuren narrativ aber eher auf dem Boden. Getragen von seinen Hauptdarstellern, werden emotionale Nebenpfade aus Schuld und Traumabewältigung beschritten. Die Hauptrolle spielen aber immer noch der Ballon und die riskante menschliche Hybris beim Griff nach den Sternen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE AERONAUTS
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Tom Harper
Buch
Tom Harper · Jack Thorne
Kamera
George Steel
Musik
Steven Price
Schnitt
Mark Eckersley
Darsteller
Felicity Jones (Amelia Wren) · Eddie Redmayne (James Glaisher) · Himesh Patel (John Trew) · Tom Courtenay (Arthur Glaisher) · Phoebe Fox (Antonia)
Länge
100 Minuten
Kinostart
09.02.2020
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Abenteuer | Historienfilm

Abenteuerfilm über einen 1862 in London unternommenen Höhenrekordversuch eines Wissenschaftler, der zusammen mit einer jungen Pilotin in einem Heißluftballon die Meteorologie voranbringen möchte.

Diskussion

Wenn ein Film über die atemberaubende Vertikalität der Ballonfahrt mit allerhand horizontalem „Drive“ beginnt, dann lässt das auf mehr Emotionen als den puren Höhenrausch hoffen. Zügig wird Emilia Wren (Felicity Jones) von einer Kutsche durch das viktorianische London von 1862 gefahren, als ihr die Bilder eines rasant durch die Lüfte fallenden Körpers durch den Kopf schießen. Die junge Frau in dem auffällig bestickten Zirkus-Kleid steckt sonst in luftiger Höhe jede Turbulenz mit einem Lächeln weg. Jetzt erleidet sie auf irdischen Pflastersteinen eine veritable Panik-Attacke. Die Begeisterung eines vorbeirennenden Jungen reißen aber auch Emilia mit: Wenige Atemzüge später fährt sie triumphierend auf der Kutschkabine stehend in ein ihr zujubelndes Stadion ein.

Der französische Heißluftballon-Rekord von 23.000 Fuß soll an di

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren