Weathering with You - Das Mädchen, das die Sonne berührte

Animation | Japan 2019 | 113 Minuten

Regie: Makoto Shinkai

Während Japan von nicht enden wollenden Regenschauern heimgesucht wird, trifft ein junger Ausreißer in Tokio auf ein Waisenmädchen, das durch ein Gebet die Sonne scheinen lassen kann. Was sich zunächst als profitable Geschäftsidee erweist, hat mit der Zeit gravierende Folgen auf die Verfassung des Mädchens. Eine vor allem an ein jugendliches Publikum gerichtete Liebesgeschichte, die trotz ihrer übernatürlichen Elemente auch wirklichkeitsnahe Animationen und einen besonderen Blick für prekäre Lebensbedingungen bietet. Ein gewisser Hang zu Kitsch und Pathos wirkt legitim, weil der Film sich konsequent auf die turbulente Gefühlswelt junger Menschen einlässt. (Läuft am 20./21.6.2020 als Wiederaufführung im Kino) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TENKI NO KO
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
2019
Regie
Makoto Shinkai
Buch
Makoto Shinkai
Kamera
Ryôsuke Tsuda
Musik
Radwimps
Schnitt
Makoto Shinkai
Länge
113 Minuten
Kinostart
18.06.2020
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Animation | Drama | Fantasy | Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
Leonine
Verleih Blu-ray
Leonine
DVD kaufen

In realitätsnahen Bildern erzählter Anime über einen jungen Außenseiter, der sich in Tokio in ein Mädchen verliebt, das die Kraft besitzt, die Sonne scheinen zu lassen.

Diskussion

Während Japan von nicht enden wollenden Regenschauern heimgesucht wird, kreuzen sich in Tokio zufällig die Wege einiger Außenseiter. Dabei wirkt das notorisch schlechte Wetter, als würde sich darin der innere Schmerz dieser Figuren spiegeln. Da wäre etwa der junge Ausreißer Hodoka, der in der großen Stadt sein Glück sucht, aber schon in der ersten Nacht obdachlos wird. Oder der erwachsene Schmierenjournalist Keisuke, der zwar gerne Sprüche klopft, aber eigentlich dem Sorgerecht für seine Tochter hinterhertrauert. Das hat er verloren, weil er nach dem Tod seiner Frau dem Alkohol verfallen ist. Und auch das Waisenmädchen Hina wurde nicht vom Schicksal geschont: Als Kellnerin in einem Fast-Food-Lokal versucht sie mühsam, sich und ihren kleinen Bruder über die Runden zu bringen. Für sie alle scheint ein sorgenfreies Leben so weit in der Ferne zu liegen wie der nä

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren