Brahms: The Boy 2

Geisterfilm | USA 2020 | 86 Minuten

Regie: William Brent Bell

Eine durch einen Raubüberfall traumatisierte Familie zieht aufs Land in die Nachbarschaft eines düsteren Herrenhauses. In dessen verwilderten Gärten entdeckt der traumatisierte Sohn eine Porzellan-Puppe, die bald zu seinem besten Freund avanciert und immer mehr Einfluss auf das familiäre Leben gewinnt. Fortsetzung eines Gruselfilms um eine Horrorpuppe, der seine über weite Strecken klug erzeugte unheimliche Stimmung zu Gunsten eines formelhaften offenen Endes und der Möglichkeit einer weiteren Fortsetzung über Bord wirft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BRAHMS: THE BOY 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2020
Regie
William Brent Bell
Buch
Stacey Menear
Kamera
Karl Walter Lindenlaub
Musik
Brett Detar
Schnitt
Brian Berdan
Darsteller
Katie Holmes (Liza) · Ralph Ineson (Joseph) · Anjali Jay (Dr. Lawrence) · Owain Yeoman (Sean) · Christopher Convery (Jude)
Länge
86 Minuten
Kinostart
20.02.2020
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Geisterfilm | Horror | Mystery-Film

Fortsetzung eines Horrorfilms um eine Porzellan-Puppe, die sich zunehmend in das Leben einer traumatisierten Familie einmischt.

Diskussion

Neues Haus, neues Glück? Für Sean, Liza und ihren halbwüchsigen Sohn Jude wäre das nach den traumatischen Erlebnissen in der Vergangenheit auch dringend nötig, denn nach einem kürzlichen Raubüberfall sind Mutter und Kind traumatisierter, als sie zugeben möchten. Der Junge hat angesichts der Ereignisse in ihrem alten Zuhause sogar seine Sprache verloren, was die Eltern vor besondere Herausforderungen stellt.

Eine Porzellan-Puppe im Nachbargarten

So nehmen sie es hin, dass der Teenager entgegen seiner bisherigen Gepflogenheiten eine in den verwilderten Gärten rund um das Nachbaranwesen Heelshire Mansion entdeckte Porzellan-Puppe in sein Herz schließt. Für die Psychologin ist das sogar ein Indiz eines möglichen Heilungsprozesses. Doch die Mutter nimmt auch gegenteilige Tendenzen im Wesen von Jude war. D

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren