Der Fall Richard Jewell

Biopic | USA 2019 | 129 Minuten

Regie: Clint Eastwood

Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta alarmiert der als Wachmann tätige Richard Jewell die Polizei, dass in einem Park eine Rucksackbombe liege, und wird schnell als Held gefeiert. Auf der Suche nach den Tätern überprüft das FBI allerdings auch Jewell als möglichen Bombenleger, was von den Medien gierig aufgegriffen und bedenkenlos ausgeschlachtet wird. Hilfe erhält Jewell nur von einem erfolglosen Anwalt. Das nach authentischen Fakten inszenierte Drama lässt sich sowohl als dezidierte Gesellschafts- wie Medienkritik lesen, die mit der kompromittierenden Unprofessionalität harsch ins Gericht geht, wie auch als spannendes Lehrstück über Vorverdächtigungen und auf Klischees beruhenden Unterstellungen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
RICHARD JEWELL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Clint Eastwood
Buch
Billy Ray
Kamera
Yves Bélanger
Musik
Arturo Sandoval
Schnitt
Joel Cox
Darsteller
Paul Walter Hauser (Richard Jewell) · Sam Rockwell (Watson Bryant) · Kathy Bates (Bobi Jewell) · Olivia Wilde (Kathy Scruggs) · Jon Hamm (Tom Shaw)
Länge
129 Minuten
Kinostart
25.06.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Biopic | Drama | Krimi

Heimkino

Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Drama um den US-Wachmann Richard Jewell, der bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta ein Bombenattentat aufdeckt und von den Medien zunächst als Held gefeiert, später aber als vermeintlicher Täter stigmatisiert wird.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren