Uferfrauen - Lesbisches L(i)eben in der DDR

Dokumentarfilm | Deutschland 2019 | 121 Minuten

Regie: Barbara Wallbraun

Sechs lesbische Frauen erinnern sich an ihre Erfahrungen in der DDR, an Einsamkeit, erste Liebe, den Kampf um Selbstbestimmung, staatliche Überwachung und Repression. Die bewegenden Reflexionen stehen für sich, formen sich trotz ihrer Singularität aber zu einer kollektiven Erzählung. Auch wenn gesellschaftliche und politische Kontextualisierungen zu kurz kommen, ist der Film ein wichtiger Beitrag zu einem wenig dokumentierten Kapitel in der Geschichte der DDR. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Barbara Wallbraun
Buch
Barbara Wallbraun
Kamera
Anne Misselwitz · Julia Hönemann
Musik
Martin Kohlstedt
Schnitt
Jana Teuchert
Länge
121 Minuten
Kinostart
03.09.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Sechs lesbische Frauen erinnern sich an ihre Erfahrungen in der DDR, an Einsamkeit, erste Liebe, den Kampf um Selbstbestimmung, staatliche Überwachung und Repression.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren