Dokumentarfilm | Deutschland 2020 | 79 Minuten

Regie: Jim Rakete

Mit unverhohlener Sympathie porträtiert der als Fotograf von Pop- und Rockstars bekannte Jim Rakete Anführer klimaaktivistischer Gruppen, die gegen die scheinbar unaufhaltsame Ausbeutung von Natur und Mensch protestieren. Der Dokumentarfilm gibt den Interviewten über Parolen hinaus viel Zeit für die Darlegung ihrer Erkenntnisse und Forderungen und zeigt sie dabei stets an individuellen Orten ihres Wirkens. Dabei erliegt er zwar selbst dem engagierten Gestus, informiert aber redlich auch über neue Denkansätze und praktische Konzepte gegen den Klimawandel. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Jim Rakete
Buch
Claudia Rinke
Kamera
Philip Koepsell
Musik
Nils Strunk
Schnitt
Kjell Peterson
Länge
79 Minuten
Kinostart
11.03.2021
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

In seinem Dokumentarfilm lässt sich der Fotograf Jim Rakete von jungen Klima-Aktivisten erklären, mit welchen Mitteln der Planet für künftige Generationen doch noch zu retten wäre.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren