Zeichen (2018)

Krimi | Polen 2018 | 376 (acht Folgen) Minuten

Regie: Jakub Miszczak

Ein Kommissar, der gerade seine Arbeit in einer polnischen Kleinstadt in Niederschlesien aufgenommen hat, wird mit dem Mord an einer jungen Frau konfrontiert. Bei den Ermittlungen stößt er bald auf ein Netz an Geheimnissen und Lügen. Es stellt sich heraus, dass der Mord Ähnlichkeit mit einem alten Fall hat und mit der Historie der Region zusammenhängen könnte, in der die Nazis einst ein Führerhauptquartier bauen lassen wollten. Eine polnische Krimiserie im Stil von „Twin Peaks“, die den Mordfall zum Ausgangspunkt einer Reise durch die Abgründe der menschlichen Psyche in einer provinziellen Kleinstadt nimmt. Die Einarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit bleibt dabei eher oberflächlich; nichtsdestotrotz ist die Serie als Krimiunterhaltung bis auf kleine dramaturgische und inszenatorische Schwächen weitgehend gelungen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ZNAKI
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
2018
Regie
Jakub Miszczak · Monika Filipowicz
Buch
Artur Kowalewski · Blazej Przygodzki · Przemyslaw Hoffmann
Kamera
Wojciech Todorow
Musik
Piotr Orlowski
Schnitt
Piotr Orlowski
Darsteller
Andrzej Konopka (Michal Trela) · Helena Sujecka (Adrianna Nieradka) · Magdalena Zak (Nina) · Piotr Trojan (Krzysztof Sobczyk) · Michal Czernecki (Blazej Nieradka)
Länge
376 (acht Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Serie

Eine polnische Krimiserie, angesiedelt im Eulengebirge im Südwesten Polen: Der Mord an einer jungen Frau weist Gemeinsamkeiten zu einem jahrzehntealten, ungeklärten Mordfall auf.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren