Totgeschwiegen

Drama | Deutschland 2020 | 89 Minuten

Regie: Franziska Schlotterer

Als sie erfahren, dass ihre jugendlichen Kinder für den Tod eines Obdachlosen verantwortlich sind, geraten die Eltern in eine moralische Krise: Sollen sie reden oder lieber schweigen? In der Meinungsverschiedenheit darüber entwickeln einige von ihnen geradezu kriminelle Energie. Aus der Sicht der Erwachsenen erzählt, fordert der belehrend und wie eine Versuchsanordnung gestaltete Fernsehfilm vor allem sein Publikum zum Nachdenken auf. Durch die stetige Zuspitzung jedoch ist er am Ende eindeutiger, als er es am Anfang sein wollte – und verspielt zudem die Chance, auch den jugendlichen Figuren ein Gesicht zu geben. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Franziska Schlotterer
Buch
Gwendolyn Bellmann · Franziska Schlotterer
Kamera
Bernd Fischer
Musik
Annette Focks
Schnitt
Mona Bräuer
Darsteller
Claudia Michelsen (Esther) · Laura Tonke (Nele) · Katharina Marie Schubert (Brigitte) · Godehard Giese (Volker) · Mehdi Nebbou (Jean)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Drei Jugendliche haben einen Obdachlosen getötet. Die Eltern kommen den Kids vor der Polizei auf die Schliche und müssen nun entscheiden, wie sie mit der ungeheuerlichen Tat umgehen: Verantwortung übernehmen oder vertuschen?

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren