State of the Union

Drama | Großbritannien 2019 | 107 (10 Teile: 12, 10, 10, 10, 11, 10, 12, 12, 10, 10) Filmfassung (Staffel 1): 100 Minuten

Regie: Stephen Frears

Ein kriselndes Ehepaar, beide um die 40, trifft sich jede Woche kurz vor der gemeinsamen Paartherapie-Sitzung in einem Pub. Dort kommen zwischen den beiden die Probleme zur Sprache, die ihre Beziehung bedrohen, aber auch die allgemeinen Unterschiede in Charakter und Temperament, die gegen eine Versöhnung sprechen könnten. Staffel 2 folgt einem ähnlichen Prinzip, stellt aber neue Protagonisten ins Zentrum: Ein Mann und eine Frau, beide in ihren Sechzigern, treffen sich in einem Café und ringen darum, ob sie sich scheidem lassen oder einen Neuanfang miteinander wagen sollen. Als Miniserie aus jeweils zehnminütigen Episoden konzipierte Ehe-Szenen, die mit viel Dialogwitz, abwechslungsreicher Inszenierung und ausgezeichneten Darstellern die Komplexitäten, Höhen und Tiefen des Lebens in einer festen Paarbeziehung ausloten. (Die ebenfalls existierende Spielfilm-Fassung nimmt dem Stoff den stimmigen Rhythmus und wirkt darum langatmiger.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STATE OF THE UNION
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2019
Regie
Stephen Frears
Buch
Nick Hornby
Kamera
Mike Eley
Musik
Roger Eno
Schnitt
Lucien Clayton
Darsteller
Chris O'Dowd (Tom) · Rosamund Pike (Louise) · Janet Amsden (ältere Ehefrau) · Jeff Rawle (älterer Ehemann) · Elliot Levey (Chris)
Länge
107 (10 Teile: 12, 10, 10, 10, 11, 10, 12, 12, 10, 10) Filmfassung (Staffel 1): 100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie | Serie

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren