Horror | Russland 2020 | Originalfassung: 115 Alternativfassung: 100 Minuten

Regie: Arseni Sjuhin

Ein Monsterhorrorfilm um Mythen, die sich um eine ab den 1970er-Jahren auf der russischen Halbinsel Kola durchgeführte kilometertiefe geologische Bohrung ranken: Als Schreie aus der Öffnung nach oben dringen, begibt sich ein Team von Wissenschaftlern hinab und stößt auf Grauenhaftes. Der Film punktet mit einer atmosphärischen Raumgestaltung und gelungenem Creature Design, kann damit aber nicht wettmachen, dass sich die Story epigonal im Fahrwasser ähnlich gelagerter Werke bewegt und die Figurengestaltung weitgehend stereotyp bleibt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KOLSKAJA SWERHGLUBOKAJA
Produktionsland
Russland
Produktionsjahr
2020
Regie
Arseni Sjuhin
Buch
Arseni Sjuhin
Kamera
Haik Kirakosjan
Musik
Dimitri Selipanow
Schnitt
Sergej Torchilin
Darsteller
Milena Radulovic (Anja) · Sergej Iwanjuk (Michejew) · Nikolaj Kowbas (Juri) · Nikita Djuwbanow (Nikolaj) · Kirill Kowbas (Peter)
Länge
Originalfassung: 115 Alternativfassung: 100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

DVD und BD enthalten die gekürzte „Alternativfassung“ (100 Min.) des Films. Das Mediabook (4K UHD plus BD) enthält zudem die „Originalfassung“ (115 Min.) des Films sowie ein 28-seitiges Booklet mit Texten zum Film.

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.66:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.66:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Monsterhorror um die sogenannte Kola-Bohrung in der Sowjetunion: In dem kilometertiefen Bohrloch lauert das Grauen auf eine toughe Wissenschaftlerin und ihre Gefährten.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren